Geschichte

unertl-header-image-geschichte-v4-kompri

73 Jahre Gütertransport

1948

Begann H. Völkel in Deggendorf mit Aufträgen einer Konservenfabrik damals noch mit einem Holzgaser LKW.

1958

Zog das Unternehmen nach Allach um.

1961

Begann die Zusammenarbeit mit Bosch München.

1967

Kam der Zusammenschluss von Bosch und Siemens, die in München ein Lager im Euro-Industriepark betrieben. Dazu übernahmen wir ein für uns definiertes Liefergebiet zur Auslieferung der Hausgeräte.

1975

Übergab H. Völkel den Münchner Teil der Spedition seiner Tochter Heidrun Unertl, welche die Firma fortan unter dem Namen Heidrun Unertl Spedition-Lagerung betrieb. Es wurden nun auch Ernst Hinrichs Dental Gipse, Wepa Toilettenpapier und Rilling Sekt gelagert und geliefert.

1987

Wurde das Stückgut- und Lagergeschäft weiter ausgebaut und der Neubau einer größeren Lagerhalle am Allacher Bahnhof begonnen. Gleichzeitig konnten wir nur noch als Subunternehmer einer größeren Spedition für Bosch-Siemens ausliefern.

1988

Schlossen sich die großen Stückgut Spediteure in Verbände zusammen.
Die Aktivitäten der Hausgeräte-Logistik und die Einlagerung von Waren wurde verstärkt. Die Firmen Bauknecht und Whirpool zählen seitdem zu unserem treuen Kundenstamm. Zusätzlich erhielten wir die komplette Auslieferung und den Umschlag für die Firma Bosch-Siemens zurück.

2005

Kam der Umzug nach Pasing in die Berduxstraße, von wo aus in einer größeren Lagerhalle hauptsächlich die Hausgeräte-Logistik betrieben wurde.
Im Juli 2005 wurde das Geschäft an den Sohn Peter Unertl übergeben, welches seitdem unter dem Namen UNERTL Spedition & Lagerung Inh. Peter Unertl e.K. firmiert . Nach einer abgeschlossenen Ausbildung hatte Peter Unertl die Gelegenheit das Transport-Handwerk im elterlichen Betrieb von Grund auf zu erlernen. Bereits seit 1990 war er zusätzlich als Subunternehmer selbstständig tätig. Als zusätzlicher Kunde konnte die Firma Liebherr gewonnen werden.

2007

Wurden zusätzlich Waren für einen Internationalen Spediteur aus Österreich eingelagert und ausgeliefert. Im Juli 2007 kamen auch Electrolux, AEG, Juno und Zanussi Hausgeräte als neue Kunden zu unserer Hausgeräte-Logistik hinzu. Mit der Auslieferung von Salzen haben wir uns in ein neues Gebiet gewagt und uns auch als Futtermittelhändler eintragen lassen.

2008

Erhielten wir erstmalig die Zertifizierung nach DIN EN ISO, welche uns seither jährlich ausgestellt wird.

2009

Erfüllte unser kompletter Fuhrpark die Euro 5 Norm - auch dank MAN mit 
EEV Technologie
.

2010

Zog das Unternehmen in eine noch größere Halle in Karlsfeld um.

2013

Wurde unser Fuhrpark um neue Mercedes Benz LKWs mit Euro 6 Norm erweitert.

2019

Zog das Unternehmen in die bisher größte Halle in Hebertshausen mit über 4000m² um. Nach aufwendigen Umbauarbeiten bietet sie nun viel Innenlager- und Freifläche und somit neue Möglichkeiten für die Zukunft.

Telefon

089 / 812 60 37